| Startseite |   | Grußwort |   | Das Kloster |   | Der hl. Dominikus |   | Geschichte |   | Alltag im Kloster |   | Dominikanerin werden |   | Die Klosterkirche |   | Pfarrer Kneipp |   | Kuroase |   | Ihre Anliegen |   | Kontakt |   | Fotoalbum |

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grußwort
der Schwestern

 

Grüß Gott,

seit fast 300 Jahren steht gegenüber der Wörishofener Pfarrkirche St. Justina das Dominikanerinnenkloster. Für die spätere Entwicklung Bad Wörishofens war es von ungeahnter Bedeutung, dass 1719 der Grundstein für das Wörishofener Kloster „Maria – Königin der Engel“ gelegt wurde. Über 100 Jahre später, am 2. Mai 1855, kam Pfarrer Sebastian Kneipp als Beichtvater der Dominikanerinnen nach Wörishofen. Für den berühmten Priester und Begründer einer modernen Naturheilkunde wurde das Kloster zu einer zweiten Heimat. Immer mehr Menschen erfuhren von der Heilmethode Kneipps und strömten in seine Sprechstunden, die der leidenschaftliche Priester und „Helfer der Menschheit“ bereitwillig abhielt. Unsere Schwestern unterstützten ihn von Anfang an. Bis zum heutigen Tag pflegen wir, soweit es uns möglich ist, sein Erbe – ganz im Sinne des Ordensgründers Dominikus: „Wir predigen durch unsere Tätigkeit.“ Und so ist jede Kneippsche Anwendung eine Zuwendung zum ganzen Menschen.

 

 

 

 

Pforte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

| ©2015 Dominikanerinnenkloster Bad Wörishofen Impressum Datenschutz |